+

Ulcus molle

Was ist Ulcus molle?

Ulcus molle, auch weicher Schanker genannt, ist eine in den Industriestaaten selten vorkommende Geschlechtserkrankung. welche durch das Bakterium „Hämophilus ducreyi“ hervorgerufen wird.  

Wodurch wird es ausgelöst?

Ausgelöst wird Ulcus molle durch das Bakterium „Hämophilus ducreyi. Die Übertragung erfolgt durch Geschlechtsverkehr oder eine Schmierinfektion. In Afrika und Südostasien ist Ulcus molle verbreitet, in Europa hingegen kommt es hauptsächlich in großen Hafenstädten vor.  

Was sind die Symptome?

Die typischen Symptome von Ulcus molle sind mehrere schmerzhafte Geschwüre (Ulzera) im Genitalbereich. In der Hälfte der Fälle gehen sie mit schmerzhaften Entzündungen der umliegenden Lymphknoten einher.  

Wie wird es behandelt?

Diagnostiziert wird weicher Schanker mittels mikroskopischem und kulturellen Erregernachweis aus einem Abstrichpräparat aus dem Ulkus. Eine Blickdiagnose ist nicht ausreichend.  

Therapiert wird weicher Schanker durch eine antibiotische Therapie mit dem Medikament Ceftriaxon intramuskulär oder Azithromycin durch eine orale Einnahme.  

Autor: Dermatologe Dr. med. Max Tischler

Lesen Sie auch: Feigwarzen

Anfrage direkt hier starten